Ponymonat -April

Ein junges Pferd zieht ein
Anfang April ist CTS Bumblebee bei mir eingezogen. Ich möchte nun von unserem ersten gemeinsamen Monat berichten.

Gekauft habe ich Bumblebee als Hengst, er kam jedoch frisch kastriert bei mir im neuen Stall an. Die Mischung aus Hengsthormonen, von dennen er noch sehr viele hatte,  seinem Alter (fast 3 war er da) entsprechende Pupertät und dem Ponydickkopf machte mir die erste Woche wirklich anstrengend. und es war eine deutliche körperliche Erschöpfung zu spüren. Ganz schön viel Arbeit so ein junges Pony. Das sollte man nicht unterschätzen.

Die ersten Tage
Während der ersten Tage war er sehr unruhig. Schon am 2. Tag habe ich ihn daher auf den Paddock gestellt. War bei mir doch die Angst, dass er versucht durch sein Boxenfenster zu springen. Auf dem Paddock konnte er sich gut austoben, lief stundenlang hin und her und beobachtete Menschen, Pferde und die Natur.

Die erste Woche
In der ersten Woche habe ich Bumblebee jeden Tag longiert. Einfach nur vorwärts, sodass er in Kombination mit dem Paddock viel Bewegung bekommt und ausgeglichener wird. Die Bewegung war nach der Kastration auch sehr wichtig.

Die zweite Woche
In der zweiten Woche habe ich eine Reitstunde genommen. Hierbei haben wir mit Schritt und Trab an der Longe angefangen. Von da an habe ich ihn jeden Tag mit Sattel longiert, bin nach dem longieren aufgestiegen, ein paar Runden Schritt geritten und wieder runter. So, dass es nun ganz ohne Hilfestellung geht. Die Routine macht es halt.

Die dritte und vierte Woche
In der dritten und vierten Woche habe ich deutlich mehr auf Abwechslung gelegt. Einmal die Woche gab es Unterricht. Dabei hatten wir einmal gymnastizieren mit Trabstangen und einem Dressurunterricht. Die anderen Trainingstage bestanden dann aus Zirkel und Handwechselübungen im Schritt, Spaziergänge durch die Natur, Kuscheln und viel Putzen, sowie Schritt und Anhalten zu üben.

Zahnverlust

Zum Ende des Monats gab es noch einen Shock. Ich brachte gerade das Putzzeug Weg als mein Freund rief, dass der kleine blutet und einen Zahn verloren hatte. Ein Riesen Shock für mich. (Hatte ich zuvor noch kein so junges Pony..) schnell Züchterin Melanie angerufen und Google um Hilfe gefragt. Alles halb so schlimm. Gefunden habe ich den Zahn leider nicht mehr.

Carina

Carina ist Frauchen von Bambi, einem stolze 1,43cm großem 3- jährigem dt. Reitponywallach und wohnt im Westen Hamburgs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.